Auswahl des richtigen Geräts

Es gibt eine Reihe verschiedener Fitness Armbänder von den bekannten Marken Samsung, Polar, Garmin, Fitbit oder Jawbone, um einige Hersteller zu nennen. Die Produkte unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Der Preis, die Ausstattung, der Funktionsumfang oder die Performance unterscheiden sich von Modell zu Modell und sollten miteinander verglichen werden.

Ein Fitness Armband verhilft zu mehr Aktivität und besserem Schlaf und untersützt beim Erreichen der persönlichen Ziele. Die Geräte bringen Abwechslung und damit gleichzeitig auch Spaß in den Alltag. Man hat seine Ziele immer vor Augen und sieht den täglichen Fortschritt, was für zusätzliche Motivation sorgt.

sportarmband_1
Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio

Die meisten Geräte zählen Schritte, die gelaufene Distanz und die verbrannten Kalorien. Anderen analysieren zusätzlich den Schlaf, um herauszufinden wie lange man sich jede Nacht im erholsamen Tiefschlaf befindet. Wiederum andere sind in der Lage den Puls am Handgelenk zu messen. Dadurch können sie dem Träger Aufschluss über den Grad der körperlichen Belsatung während eines Workouts geben.

Activity Tracker sind leicht und handlich. Man bemerkt sie beim Tragen praktisch nicht. Sportarmbänder mit vielen Funktionen benötigen mehr Sensoren, was zu einem größeren Gesamtgewicht führt. Deshalb sollte man bei der Auswahl des richtigen Geräts jedoch immer individuell prüfen, wie viel das jeweilige Produkt wiegt.

Beim Kauf sollte auch beachtet werden, welche Betriebssysteme für Smartphones vom Fitness Tracker unterstützt werden. Android von Google und Apples iOS werden von den meisten Geräten unterstützt. Eine Verbindung zu einem Windows Telefon ist nicht immer gewährleistet. Auch das muss von Fall zu Fall individuell überprüft werden.

Die Wasserfestigkeit der Produkte spielt auch eine große Rolle. Wer das Fitness Armband beim Schwimmen nutzen möchte, sollte darauf achten ein entsprechendes Gerät kaufen. Viele Geräte sind nämlich nur spitzwassergeschützt und eignen sich nicht zum tauchen.

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium ist die Akkulaufzeit. Bei den meisten Produkten beträgt diese einige Tage. Bei anderen ein bis zwei Wochen. Es gibt aber auch Produkte bei denen der Akku ein ganzes Jahr lang hält.

Ebenfalls ist der Preis ein wichtiges Kaufkriterium. Die Produkte rangieren je nach Funktionsumfang zwischen 50€ und 150€. Hier muss nach verhandenem Budget und erforderlichen Features entschieden werden.